Schlagwort-Archive: Unterwegs

Wanderung zur Bantorfer Höhe

Bei unserer Augustwanderung haben 27 Wanderinnen und Wanderer teilgenommen.

IMG_1066_2IMG_1075_2IMG_1071_2Nach der Anfahrt haben wir in Wichtringhausen beim Rittergut und Weingut geparkt. Gefreut hat uns, dass unser ehemalige Pfarrer Benno Nolte den Kirchenbus gefahren hat. Unsere erste Station auf der Wanderung war Hohenbostel. Dort haben wir die Thomas Kirche besucht, ein Lied gesungen und eine kleine Andacht gehalten. Danach gab es von  Dr. Koch eine kurze Erläuterung zur Geschichte der Kirche.  
Bei schönstem Wetter und Sonnenschein ging es weiter zu den Bantorfer Höhen. Der Weg war angenehm zu wandern mit einer stetigen ganz leichten Steigung. Unterwegs legten wir beim Hohenbosteler Stollen (früherer Kohlenabbau) eine Pause ein und es gab auch hier wissenswerte Erläuterungen von Dr. Koch. 
Weiter am Ziel auf der Bantorfer Höhe hatten wir eine herrliche Aussicht bei klarer Sicht auf das gesamte Umland. Nach der Mittagspause in der “Deister Alm” ging es bei bestem Wetter und mit klarer Sicht auf den Bokeloher Kaliberg und den Gehrdener Berg zurück nach Wichtringhausen.
Eine Steele am Wege nahm Dr. Koch zum Anlass, eine ausführliche geschichtliche Schilderung des Krieges 1870 / 1871 unter Kaiser Wilhelm I mit Frankreich zu geben. Zum Abschluss machten wir einen kurzen Besuch im Rittergut und dem Wasserschloss. 

Es war eine sehr schöne Wanderung mit TeilnehmerInnen aus St. Raphael, Corpus Christi und der Willehadigemeinde. Gerne nehmen wir noch weitere WanderInnen mit –  z. B.  aus dem Kirchort St. Maria Regina.       Text: Klaus-Peter Langer / Bilder: Dr. Dietmar Wierse

Pilgerwanderung 2016 ist ausgebucht!

Liebe Pilgerinnen und Pilger,

innerhalb kürzester Zeit sind die 30 Hotelplätze, die wir in Wittenberg vorgebucht haben, vergeben! Wir haben bereits 34 Anmeldungen.

Vier Pilgerinnen und Pilger haben wir auf eine Nachrückerliste gesetzt. Das Hotel hat uns zugesichert, durch Stornos frei werdende Plätze an uns weiterzugeben.

Pilgerwanderung

 

Sternsingen 2015

Sternsinger2015.jpg 

Sternsinger sind in Garbsen und Marienwerder unterwegs zu den Menschen

„Die Sternsinger kommen!“ heißt es von Freitag, den 2. Januar, bis Sonntag, den 4. Januar 2015 in unserer Pfarrgemeinde St. Raphael. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+15“ bringen 50 Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen und sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt. Sie werden begleitet von 20 Erwachsenen unserer Gemeinde und besuchen nicht nur 200 Häuser und Wohnungen sondern auch das Rathaus und die Seniorenheime unserer Stadt.

 

Ausflug zum Verdener Dom – mit ökumenischem Forum

oek-forum-blauSonntag, 6.9.2014:
Tagesausflug nach Verden und Estorf

VerdenerDomSuedVerden_DomAbfahrt 8:30 Uhr
ab Kirche St. Raphael
Reisekosten 27 €  incl. Kaffetrinken
Anmeldung bis 25.8.
im Pfarrbüro St. Raphael

Programm:
Frau Superintendentin Elke Schöper führt durch den Verdener Dom und stellt die vier Orgeln vor.
Nach der Mittagspause geht es nach Estorf zur Besichtigung der Kirche aus dem Jahr 1696 mit den Ausmalungen und einem Rundgang durch das Scheunenviertel.

Bilder des Verdener Domes:
Uwe Baarghan / Wikipedia

Pilgerwanderung 2014

 
Mit 28 Pilgerinnen und Pilgern waren wir unterwegs auf dem Pilgerweg. 
Folder2014

 
Wir besuchten Kirchen, die schon viele Jahrhunderte bestehen, einfach und schlicht oder auch reich ausgestattet. Alle waren geöffnet für Pilger und Beter!

Nur unsere Heimatkirche St. Raphael war bei der Rückkehr in Garbsen  verschlossen.

Wir danken den Pfarrern und Pastoren, die uns herzlich begrüßten und verabschiedeten, und den KüsterInnen und Kirchenmitarbeitern, die uns bei der Vorbereitung halfen.
Vergelt´s  Gott.

Hier zeigen wir Ihnen Bilder und Eindrücke der einzelnen Etappen.

 Diens­tag, 02.09. — Beginn in Hameln

Mitt­woch, 03.09. — Hameln-Lüntorf

Don­ners­tag, 04.09. — Lüntorf-Bodenwerder

Frei­tag, 05.09. — Bodenwerder-Kloster Amelungsborn

Sams­tag, 06.09. — Klos­ter Amelungsborn-Stadtoldendorf

Thomas hat im Rundfunk in  “Himmel und Erde” in vier Kurzansprachen von seinen Erlebnissen beim Pilgern berichtet:
Pilgerbruder     Stopp       Bonbons in Burgos      Engel

Pilgervideo

Und für alle Pilgerschwestern und Pilgerbrüder und Interessierte das traditionelle Pilgervideo unseres Pilgerdiakons Thomas!

Pilgertreffen am 15. November 2013

 

Einladung

Eingeladen sind alle, die mitgepilgert sind, die gern mitgepilgert wären, die vielleicht einmal mitpilgern wollen und die sich einfach so dafür interessieren.

100_2473 kl

Von Hameln nach Loccum 2013

Wann und wo:
Am Freitag, 15. November 2013, um 18.00 Uhr im Gemeindehaus Corpus Christi, Nordenkamp 15, Havelse.

Was werden wir machen?
Wir werden ein paar Bilder ansehen, die Videomontage von der letzten Tour Hameln bis Loccum wird gezeigt (siehe auch hier) und ….?
Hat jemand Freude daran einen Beitrag zu leisten: ein Fläschchen Pilgerwein mitzubringen, einen großen Keks zu backen, oder Mettbrötchen mitzubringen, 2 bis 15 eigene Fotos zu zeigen, oder ….? Überraschungen sind schön, aber wenn Sie wissen, dass Sie etwas mitbringen, dürfen Sie sich gern bei mir melden, damit Ihr Beitrag einen guten Platz an diesem Abend findet.
Es wird auch einen kurzen Ausblick auf eine mögliche Fortsetzung 2014 geben: Ihre Meinung ist uns wichtig!

Es ist schön miteinander unterwegs zu sein,
auf dem Pilgerweg und im Alltag

Ihr Thomas Müller

Jahreswanderfahrt 2013

Gruppenfoto Salenburg  

29 Wanderfreundinnen und –freunde aus der katholischen Kirchengemeinde St. Raphael und den evangelischen Gemeinden Altgarbsen und Willehadi haben unter der Leitung des Wanderführers Heinz Opolka eine sechstägige Wanderfahrt nach Cuxhaven-Sahlenburg an die Nordsee unternommen. In täglichen Wanderungen erkundete die Gruppe die Küste, das Watt und das Hinterland.
Text: Ferdinand Koch
Foto: Peter Traut

Besonders beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer vom schönen Wernerwald mit dem verwunschenen Waldsee im Finkenmoor. Die Wattwanderung zur 10 km entfernten Insel Neuwerk in der Elbmündung legte ein Teil der Wanderer zu Fuß unter Leitung einer Wattführerin zurück. Der andere Teil bevorzugte ein Pferdegespann. Die Rückreise erfolgte gemeinsam mit dem Schiff nach Cuxhaven. Die romantische, abendliche Seereise führte an der Kugelbake vorbei, dem bekannten 29 m hohen Seezeichen. Für die Auswanderer, die von Cuxhaven aus nach Amerika aufbrachen, war sie die „letzte Ecke vor Amerika“. Die erlebnisreiche Wattwanderung und die Seereise endeten nahe der Alten Liebe, im Alten Hafen, in dem auch das legendäre Feuerschiff ELBE 1 vor Anker liegt.
Während einer Führung durch die historische Passagierabfertigungsanlage der Reederei HAPAG folgten die Wanderer dem Weg hunderttausender Auswanderer und Passagiere nach Amerika vom glanzvollen Kuppelsaal, einst Wartesaal der ersten Klasse, über die Zollhalle und das Emp-fangsgebäude, bis zum Anleger Steubenhöft, dem „Kai der Tränen“. Heute wird die Anlage überwiegend von Kreuzfahrtschiffen genutzt.
An allen Wandertagen zeigte sich die Nordsee von ihrer besten Seite. Die gute Unterkunft in der Betreuungsstätte Stella Maris, die abwechselungsreiche Verpflegung und ein abschließendes Picknick rundeten sechs erlebnisreiche Tage für die Wandergruppe ab.