Schlagwort-Archive: Pfarrer

Christoph Lindner ist neuer Pfarrer in St. Raphael

11. September 2016 – Kirchweihfest der Kirche St. Raphael
CHRISTOPH LINDNER
wird als Pfarrer von St. Raphael in Garbsen und Marienwerder eingeführt.

105a

Geboren am 29.11.1964 in Auetal.
Aufgewachsen in Bad Nenndorf.
Abitur 1984 in Bad Nenndorf.

Studium 1984 bis 1990 in Münster und Freiburg;
1991 Diakonweihe- und 1992 Priesterweihe in Hildesheim.

Jeweils drei Jahre Kaplan
in Hann. Münden und Bremerhaven-Lehe und -Mitte,
vom 07.11.1998 bis 17.05.2009
Pfarrer in Neustadt a. Rbge.,
vom 31.05.2009 bis 04.09.2016
Pfarrer in Hl. Geist, St. Bruder Konrad, Heilig Kreuz.

Ab 11. September 2016
Pfarrer in der Kirchengemeinde St. Raphael
mit den Kirchen
St. Raphael, St. Maria Regina und Corpus Christi.

Pfarrer Christoph Lindner ist Konsistorialrat der Visitatur Breslau. 
Für
das Bistum Hildesheim ist er zuständig als Beauftragter 
für Vertriebene
und Aussiedler.

Bilder von Einführung und Begrüßung
Fotos: Thomas Hillebrand | Kath-Kirche-Garbsen.de

Begrüßungsworte des Pastoralrates

Download (PDF, 361KB)

Predigt Pfarrer Lindner

Download (PDF, 138KB)

 

 

 

Pfarrer Propst Tenge teilt Personalveränderungen mit!

Auf diesem Wege gebe ich folgende offizielle Personalinformationen an Sie weiter:

Zum 01.09.2016 wird der neue Pfarrer für St. Raphael eingeführt!
Die Bekanntmachung seines Namens erfolgt im März 2016.
Dann werden wir für ein gutes Kennenlernen auch schon vor der Einführung sorgen.  

Pastor Baumert

Pastor Baumert

Zum 16.02.16 wird Bernhard Baumert, ehem. Pfarrer in Bad Münder, 
die Aufgaben als Pastor der Pfarrgemeinde St. Raphael übernehmen.
Er steht der Pfarrgemeinde somit zusätzlich zur Verfügung.
Er wird zunächst im Pfarrhaus von St. Raphael wohnen.

Zum Sommer wird P. Jojo Thomas verabschiedet.
Er wird in Abstimmung zwischen dem Bistum und seinem Orden eine neue Aufgabe im Bistum Hildesheim übernehmen. Wenn die Wohnung renoviert ist, wird Pastor Baumert in St. Maria Regina einziehen.

Pfarrer Propst Martin Tenge

Propst Martin Tenge nimmt die Arbeit als Pfarrverwalter auf

 

Propst Martin Tenge hat seine Arbeit in Garbsen aufgenommen. Mit folgender Erklärung richtet sich der Pfarrverwalter an die Presse:

Pfarrer Brosig verlässt Garbsen

Pfarrer Gundolf Brosig hat nach mehr als einem Jahr in der Pfarrgemeinde St. Raphael in Garbsen Bischof Norbert Trelle um seine Versetzung gebeten. Bereits Ende Januar hatte der 53- Jährige dem Bischof seinen Wechselwunsch, dem jetzt stattgegeben wurde, signalisiert. Pfarrer Brosig werden nun zeitnah neue Aufgaben in der Seelsorge übertragen, hieß es aus dem Generalvikariat des Bistums Hildesheim. Bischof Trelle dankte Parrer Brosig für seinen geleisteten priesterlichen Dienst in Garbsen und Propst Martin Tenge, der in der Vakanz bis zur Einsetzung eines neuen Pfarrers die Verwaltung der Pfarrgemeinde dort übernehmen wird.

Hintergrund der Entscheidung von Pfarrer Brosig ist, dass es in den vergangenen Monaten zu Unstimmigkeiten zwischen ihm und den Gremien der Pfarrgemeinde gekommen war. Zwar versuchten beide Seiten durch eine externe Beratung und Begleitung zueinander zu finden, doch eine konstruktive Zusammenarbeit im Alltagsgeschäft war weiter schwierig. Mit seiner Entscheidung, die Pfarrgemeinde zu verlassen, öffnet Pfarrer Brosig in Garbsen nun wieder neue Spiel- und Gestaltungsräume für die pastorale Zukunft von St. Raphael.

Aufgrund der Berufungsurkunde des Bischöflichen Generalvikariats ist Propst Tenge solange Pfarrverwalter in Garbsen bis die Pfarrstelle durch den Bischof neu besetzt wird. Neben Pater Jojo Thomas wird auch Domkapitular i.R. Wolfgang Osthaus mit den Gläubigen in unseren Kirchen Gottesdienst feiern.

UrkundePfarrverwalter

Im Laufe des Montags hat es bereits ein Treffen der verantwortlichen Mitarbeiter gegeben. Dabei wurde entschieden, dass das Pfarrbüro in St. Raphael demnächst wieder geöffnet ist. (Den Termin der Öffnung werden wir hier bekanntgeben.) 
Eine gedruckte Ausgabe des Wegweisers wird Ende des Monats März in den Kirchen ausliegen.

Neues aus St. Raphael – Entscheidung der Bistumsleitung

 
Liebe Mitchristen,

lange haben wir auf klärende Worte von der Bistumsleitung gewartet. Nun ist eine Entscheidung gefällt und bekannt gegeben. Schnell entstehen um solche Entscheidungen teils abenteuerliche Gerüchte. Um zu helfen, dass sich die Nachricht ohne zuviele Kommentare verbreiten kann teile ich Ihnen hier die Originalbenachrichtigung von Herr Martin Wilk (Generalvikariatsrat) mit.

Wir werden hier auf Kath-Kirche-Garbsen.de über weitere Schritte informieren.
Mit herzlichen Grüßen
Thomas Müller, Diakon

Situation in der Pfarrgemeinde St. Raphael, Garbsen

in den letzten Monaten bestimmten in der Pfarrgemeinde St. Raphael, Garbsen, Konflikte und viele Meinungsverschiedenheiten zu unterschiedlich gelagerten Themen die Arbeitsatmosphäre.  Auch durch externe Beratung und Begleitung konnte eine konstruktive Zusammenarbeit innerhalb des pastoralen Teams und mit dem Gemeindegremien nicht hergestellt werden.  

Deshalb hat Herr Pfarrer Brosig am 31. Januar 2015 Herrn Bischof Norbert Trelle um Versetzung aus der Pfarrgemeinde St. Raphael, Garbsen, gebeten. Damit bringt er zum Ausdruck, dass eine einvernehmliche Lösung der Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Pfarrgemeinde St. Raphael, Garbsen, nicht realistisch erscheint, er aber zugleich einen Neubeginn für sich und die Pfarrgemeinde ermöglichen möchte. 

Bischof Norbert anerkennt diesen Schritt und nimmt zum 27.02.2015 seine Bitte an. Gleichzeitig dankt er Pfarrer Brosig für seine priesterlichen Dienste in dieser Pfarrgemeinde, die er geleistet hat.  Bischof Norbert wird Herrn Pfarrer Brosig zeitnah eine neue Aufgabe in der Seelsorge übertragen.

Bis zur Klärung einer Nachfolgeregelung des Pfarrers für die Pfarrgemeinde St. Raphael, Garbsen, wird Herr Domkapitular Propst Martin Tenge die Pfarrverwaltung übernehmen.

Herzlich danke ich Herrn Propst Martin Tenge für die Bereitschaft, zusätzlich zu seinen vielen Diensten, die Verwaltung der Pfarrgemeinde St. Raphael zu übernehmen. 

Mit freundlichen Grüßen
Martin Wilk

60-jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Heitmüller

DSC_0214-1

DSC_0170

 

Sein 60-jähriges Priesterjubiläum beging Pfarrer Hermann „Menne“ Heitmüller am Sonntag, den 20. DSC_0190 DSC_0192  DSC_0222  Juli 2014, im Rahmen eines Festgottesdienstes im Altenzentrum Wilhelm-Maxen-Haus.

Pfarrer Heitmüller zelebrierte zusammen mit Propst Martin Tenge und Pfarrer Benno Nolte, in Anwesenheit von Diakon Gangolf Johnen und der Pastorin der Willehadi-Kirchengemeinde, Renate Muckelberg,  den Gottesdienst.

Die Kapelle und die umliegenden Räumlichkeiten des Wilhelm-Maxen-Hauses waren bis auf den letzten Platz gefüllt. Neben zahlreichen Abordnungen der Kolpingsfamilien aus der Region waren die Gottesdienstbesucher aus den ehemaligen Wirkungsstätten des Jubilars gekommen.

In seiner Predigt verglich Propst Tenge unter anderem das Labyrinth der Kathedrale von Chartres mit den Wegen von Pfarrer Heitmüller. „..die Wege im Labyrinth knicken ab, sie machen Schleifen, man sieht sich schon am Ziel angekommen und der Weg geht noch weiter. Aber dein Ziel ist ständig vor Augen – die Mitte unseres Lebens – Christus.“

Der emotionale Höhepunkt des Gottesdienstes ist der Segen des Propstes für Pfarrer Heitmüller zum Abschluss des Gottesdienstes.
Bild+Text: Thomas Hillebrand
DSC_0238-1

Menne Heitmüller 60 Jahre Priester

Bei vielen Gemeindemitgliedern aus St. Raphael ist Pastor Hermann Heitmüller als Priester überaus beliebt und bestens bekannt als “Menne” Heitmüller. Im Wilhelm-Maxen-Haus ist er als Hausgeistlicher nicht wegzudenken.

So kommt es nicht von ungefähr, dass die Kirchenzeitung in ihrer letzten Ausgabe berichtet, dass Menne Heitmüller schon seit 1980 in diesem Seniorenheim Seelsorger ist.  Nein, Menne ist „nur“ seit 1998 in Garbsen und feiert fast täglich in der Hauskapelle – auch mit vielen Gemeindemitgliedern – die Hl. Messe. Seine kräftige Stimme und sein Gesang zum Lobe Gottes sind ungebrochen.

Vor 60 Jahren am 18. Juli 1954 empfing Hermann Heitmüller die Priesterweihe durch Bischof Heinrich Maria Jansen in der Basilika St. Godehard. Wir aus St. Raphael gratulieren ganz herzlich und alle dürfen mitfeiern:
im Gottesdienst am Sonntag, 20. Juli, um 10:00 im Wilhelm-Maxen-Haus.

In der Ausgabe vom 13. Juli 2014 schreibt die Kirchenzeitung: 60 Jahre Heitmüller Priester

Zum Abschied von Benno Nolte gute Wünsche aus Indien

Insgesamt fünf Priester aus Indien hat Benno Nolte während seiner Zeit als Pfarrer in Garbsen mit seiner Urlaubsvertretung betraut. Während ihres Studiums zur Promotion war die Zeit in Garbsen für Sie eine gute Gelegenheit, die deutsche Sprachen zu erlernen und mit ihrer Tätigkeit für die Finanzierung ihres Studiums beizutragen. Die Wünsche an Benno Nolte haben wir in Englisch im Novemberwegweiser veröffentlicht. Hier die deutsche Übersetzung, die Pater Jojo angefertigt hat:

Dank1 Dank2