Schlagwort-Archive: Gottesdienst

Himmelfahrtsgottesdienst und Miniolympiade in St. Raphael

Das Wetter führte schon am Vorabend zu der Entscheidung, nicht am Schwarzen See zu feiern. So füllte sich die St. Raphaelkirche und um 10:15 Uhr erklang dann die Musik zur Eröffnung. Zum Abschluss des Gottesdienstes in der gut gefüllten Kirche sprachen Superintendent Karl- Ludwig Schmidt und Diakon Müller einen Segen:

Der Herr segne dich und behüte dich,
dass du bewahrt bleibst in allem, was du bist, was du fühlst und in dir trägst,

und in dir Raum ist für gütige Gedanken und Weite,
für ein Herz, das sich dem andern und der andern öffnet.
Der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir, dass sein Himmel dir offen steht
und aus seinem Glanz heraus etwas zum Leuchten gebracht wird in dir,
und durch seinen Klang in dir zum Klingen gebracht wird, was lange stumm war.
Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich, dass du dich sehen lernst, wie er dich meint,
dass du dich erkennst, wie du längst erkannt bist,

dass du erhoben wirst, wo du dich am Boden siehst
und mit erhobenem Haupt und starkem Rückgrat leben lernst.

Der Herr gebe dir Frieden, den du dir nicht geben kannst,
der mir und dir geschenkt wird von dem Christus, der Frieden gelebt hat,
dem Gott, der bei den Menschen beginnt, von unten und nicht von oben,
und dir so den Himmel öffnet.
So segne dich der große, der liebende und begeisternde Gott. Amen.

Hier ein paar Bilder, die einen Eindruck vom Gottesdienst und der sich anschließenden Begegnung geben möchten.

Auch für das geplante Fußballturnier am Hasenberge war der Boden zu sehr aufgeweicht. So wurde kurzerhand zu einem spontanen Gemeindetreff nach St Raphael eingeladen. Auch von dieser munteren Veranstaltung ein paar Eindrücke.

 

Dialog über die Gemeindeleitung

Katholische Osternachtsfeiern sind am Karsamstag Nachmittag um 16:00 Uhr im Wilhelm-Maxen-Haus,  am Karsamstag Abend um 20:30 Uhr in Corpus Christi und um 21:00 Uhr in St. Maria Regina.

In der Pfarrkirche St. Raphael ist keine Osternachtsfeier. Der gute Brauch, sich in der letzten Nachtstunde der Vigil von Ostern in dieser Kirche zur Osternachtsfeier zusammen zu finden, ist  abgebrochen. (Nicht wenige Gemeindemitglieder besuchen jetzt mehr und mehr Gottesdienste in Seelze und Hannover. Vigilfeiern finden Sie im Internet auf ostergottesdienste.de)

In der Karwoche in Garbsen, Auf der Horst.
Ich stehe vor der verschlossenen Kirchtüre der Pfarrkirche St. Raphael. Im 46. Jahr des Bestehens dieser Kirche wird in dieser Kirche zum ersten Mal das Anzünden des Osterfeuers und die Feier der Osternacht entfallen.

St. Raphael verschlossen und daneben die Ruine der abgebrannten Willehadi-Kirche. Welch ein trauriger und gottverlassener Tag hier vor der Türe der St. Raphael-Kirche.

raphaelrotEinen Holzschnitt mit dem Abbild eines Engels sehe ich im Eingang des Pfarrheims.
Diesen Engel hat die Kirchengemeinde als Sigel.
Der Künstler Prof. Friedrich Vordemberge schreibt über den “Wandernden Engel”:  Während des 2. Weltkrieges hatte ich mein Atelier in einer Weinhandlung gegenüber St. Gereon (Köln). Im Gewölbe unter dem Atelier verbrachte ich die vielen Alarme. Das Haus mit Atelier wurde zerstört, die mittelalterliche St. Gereon-Kirche brannte aus. Durch Flammen, Brand und Rauch wanderte ein Engel; er kam vorüber, immer dann, wenn die Gefahr am Größten war. Und wenn er im frühen Nebel verschwand, erschien das erste Morgenlicht, ein neuer Tag, eine neue Hoffnung.

Kein Lichtschein der Osterkerze wird in St. Raphael in der Osternacht dort versammelte Gläubige erleuchten. Namenspatron Raphael, dann führe doch Du die Gemeinde von St. Raphael zu einem Tag mit Morgenlicht und neuer Hoffnung!

In einem alten Osterhymnus heißt es:

Der Morgen rötet sich und glüht,
der ganze Himmel tönt von Lob,
im Jubel jauchzt die Erde auf,
und klagend stöhnt die Unterwelt.

Der starke königliche Held
zerbrach des Todes schweren Bann.
Sein Fuß zertrat der Hölle Macht:
Aus harter Fron sind wir befreit.

Schon werden alle Klagen stumm,
in Freude wandelt sich der Schmerz,
denn auferstanden ist der Herr;
ein lichter Engel tut es kund.

40 Jahre – Kirchweihfest in St. Maria Regina

Kirchweihfest 40 Jahre St. Maria Regina 20. Oktober 2013 Schon lange stand fest, dass dieser Tag in einem besonderen Rahmen gefeiert werden sollte. Doch es gab auch viele Fragezeichen bei den ersten Überlegungen:

  • Kann man für Oktober noch ein Fest mit Begegnung vor der Kirche feiern?
  • Was macht Petrus mit dem Wetter?
  • In welchen Rahmen soll dieser Tag begangen werden?
  • Gibt es genug fleißige und helfende Hände?

Doch aller Skepsis zum Trotz war allen klar, dass wir den Kirchweihtag unserer Standortkirche in Berenbostel gedenken wollten. Also wurden die Ärmel hochgekrempelt und wir gingen in die Planung. Spontan bekam unser Vorhaben ein Gesicht. In allen Gruppen und Gemeinschaften an unserem Kirchenstandort begann man mit Überlegungen für die Gestaltung des Gottesdienstes und der Möglichkeit der Begegnung im Anschluss. Am Sonntag feierten wir gemeinsam mit Pfarrer Benno Nolte, Pater Jojo, Diakon Thomas Müller und Diakon Weinert ( früher am Kirchenstandort St. MR ) einen Gottesdienst, den unsere Kirchencombo den musikalischen Rahmen gab. Viele Gruppen und Gemeinschaften des Kirchenstandortes brachten sich mit Texten und Gebeten in den Gottesdienst mit ein. Sie wurden dabei von Gemeindereferentin Bärbel Smarsli unterstützt. Am Ende des Gottesdienstes wurde Kai Schiewek für seine langjährige Arbeit und Leitung im Sozialprojekt Neuland gedankt, da er ab Anfang nächsten Jahres andere Aufgaben in einer anderen Stadt übernimmt. Herr Baesmann ( Ortsbügermeister Berenbostel ) nutzte zum Abschluss des  Gottesdienstes die Möglichkeit für einen kleinen Rückblick und Ausblick auf das Geschehen am Kirchenstandort Berenbostel. Im Anschluss an den gelungenen Gottesdienst begann auf dem Kirchplatz und im Pfarrheim ein geselliges Beisammensein. Bei leckerer Kürbissuppe, warmen Leberkäs`im Brötchen, wundervollen Kuchen und Torten und Getränken aller Art war für Leib und Seele gesorgt. Die Kita St. MR hatte Spielangebote für die Kleineren vorbereitet. Herr Prause und Herr Tschauder begaben sich bei den Vorbereitungen in die Vergangenheit und konnten uns so 40 Jahre St. Maria Regina in einer Fotoausstellung präsentieren. Das Kirchweihfest St. Maria Regina wurde mit vielen Gemeindemitgliedern aus allen Kirchenstandorten gefeiert. Für alle Anwesenden war dies eine schöne Möglichkeit der Begegnung und wird lange in Erinnerung bleiben.

Auch Petrus hatte sein Versprechen eingelöst und bescherte uns mit strahlendem Sonnenschein!

Gerhardsvesper im Kloster Wenningsen

Gerhardsvesper 2013

Ein ökumenischer Gottesdienst ganz besonderer Art wird am 13. Oktober 2013 in der Kirche des Klosters Wenningsen, praktisch vor unserer Haustür, gefeiert. Malteser und Johanniter laden nun schon das 9. mal zu der besonders gestaltete Gerhardsvesper ein. Dieser öffentliche Gottesdienst ist nicht nur was für Malteser und Joanniter.

Gerhardsvesper

Fronleichnam 2013

Sammlung und Sendung
Mit Blasmusik und Kirchencombo den Weg durch die Zeit finden
Fronleichnam 2013

100_0549In unserer Verschiedenheit, mit unseren unterschiedlichen Begabungen und Schwächen, kommen wir zusammen und bilden und feiern Gemeinschaft. Gemeinschaft miteinander und Gemeinschaft mit Jesus Christus. Christus verschenkt sich an uns als Brot des Lebens. Gestärkt und ermutigt gehen wir hinaus in die Welt in der wir unseren Alltag leben und erleben.
Bilder vom Fronleichnamssonntag

Fronleichnam – Leib des Herrn – Corpus Christi