Schlagwort-Archive: Gemeinde

Sta­tis­tik 2014 unse­rer Kirchengemeinde

 
Wie in jedem Jahr hat das Pfarrbüro für die Februarausgabe des Wegweisers die Gemeindestatistik des Jahres 2014 mit den unterschiedlichen Spendeneinahmen und Kollekten erstellt. Hier die Zahlen im Einzelnen:

Quelle: Wegweiser, Ausgabe Februar 2015

Quelle: Wegweiser, Ausgabe Februar 2015

Gemeindeentwicklung
Es fällt auf, dass trotz Mitgliederschwund durch Sterbefälle und Kirchenaustritte sich die Zahl der Gemeindemitglieder ein wenig erhöht hat.

Spendenaufkommen
Die Spenden der letzten 10 Jahre lagen im Bereich von 100.000 € – 110.000 €. Im Jahr 2014 sank die Spendensumme auf ca. 73.500 €. Das ist ein massiver Einbruch von fast 30 % gegenüber den Vorjahren.

Spenden für die Eine Welt
10.000 Euro weniger als im Vorjahr sind bei den Kollekten und Sammlungen für kirchliche Hilfswerke und Partnergemeinden zusammengekommen. Nur die Spendensammlung der Sternsinger bleibt konstant bei 10.000 €, während die nächstgrößere Kollekte Adveniat von 9.800 € in 2013 jetzt auf 7.700 € gesunken ist.

Spenden für Gemeinde und Bistum
Diese sind in 2014 um knapp 18.000 € gesunken. Die Verluste bei den Spenden finden sich in allen Bereichen – Einzelspende sowie monatliche Spende für Kirchenerhalt, Baukollekte, Gemeindekollekten und Bistumskollekten.

Quelle: Zahlen veröffentlicht in den Februarausgaben des Wegweisers

Quelle: Zahlen veröffentlicht in den Februarausgaben des Wegweisers

Die Spendenstatistik der letzten 10 Jahre
zeigt ein konstantes Spendenaufkommen von ca. 100.000 € bis zu 110.000 €. Größere Abweichungen gibt es nur in den Jahren 2008 und im vergangenen Jahr 2014.  Gründe dafür sind leicht zu benennen.

19.000 € Spenden mehr für Kirchenerhalt im Jahr 2008
Im Jahr 2007/2008 begann der Dialogprozess des Bistums Hildesheim zu Kirchenschließungen. Es wurde eine Liste von zu schließenden Kirchen veröffentlicht, auf  der auch unsere Garbsener Kirchen Corpus Christi und St. Johannes standen. St. Johannes wurde am 9. März 2007 profaniert.  Gemeindemitglieder nicht nur aus Corpus Christi setzten sich für den Erhalt ihrer Kirche ein. So wurde im Jahr 2008 erstmals für die von der Schließung gefährdete Kirche mit großem Erfolg gesammelt: 19.000 € für Kirchenerhalt, das sind 30 % mehr Spenden für die Pfarrgemeinde als in den Jahren davor und danach.

28.000 € Spenden weniger im Jahr 2014
Der drastische Spendenrückgang von 23 % bei Spenden für die Eine Welt und von 31 % bei Spenden für Pfarrgemeinde und Bistum scheint eine Äußerung von Misstrauen und Unzufriedenheit zu sein. Wer die Situation in unserer Kirchengemeinde kennt, kann sicherlich Gründe dafür zu benennen.

Sankt Maria Regina Stiftung feiert 10 Jahre

Am 3. Advent 2014 sind seit der Gründung der Stiftung 10 Jahre vergangen. Aus diesem besonderen Anlass gedenken wir in der Festmesse am 3. Advent um 10:30 in St. Raphael des Stifters, dem verstorbenen Pfarrer Hans Piorreck. Anschließend lädt der Stiftungsrat alle Gemeindemitglieder und Interessierte zu einem kleinen Empfang in das Pfarrheim ein. In einer Präsentation wird die Stiftung näher vorgestellt. Dabei wird auch auf die Anlageformen des Grundkapitals eingegangen. Ganz beachtlich ist der erwirtschaftete Ertrag von mehr als 5%.

Stiftungkurzfolder

 

St. Raphael seit 10 Jahren Kath. Kirche Garbsen

St. Raphael feiert 10-jähriges Bestehen am Montag, 29. September, mit einem Dankgottesdienst um 19:00 Uhr in St. Raphael. Zum Gottesdienst und anschließendem Gemeindetreff im Pfarrheim sind alle herzlich eingeladen.

Am 1. August 2014 waren es genau 10 Jahre seit der Errichtung der Kirchengemeinde St. Raphael als einzige katholische Kirchengemeinde in Garbsen und in Hannover-Marienwerder. Aus Gründen vor allem des Priestermangels und einer erwarteten Kostenersparnis wurden die ehemaligen Pfarreien St. Raphael, St. Maria Regina, Corpus Christi und die Filialkirche St. Johannes zu einer einzigen Pfarrei unter dem Namen St. Raphael zusammengefasst. Folgende Urkunde unterschrieben vom damaligen Bischof Josef hat dieses verfügt:

Gründungsurkunde

Der Pastoralrat freut sich, dass nach Anlaufschwierigkeiten und der Verärgerung der einzelnen Kirchenstandorte über den Verlust der Selbständigkeit es heute eine gute und fruchtbare Zusammenarbeit unter den Gemeindestandorten gibt.

Dazu beigetragen hat, dass Vertreter aller Kirchenstandorte über Änderungen bzgl. Finanzen, Gottesdienste usw. verantwortlich mitentschieden haben und die Entscheidung gegenüber den Gläubigen vertreten und begründet haben.

Zu einem festlichen Dankgottesdienst am Patronatstag der Kirchengemeinde St. Raphael am Montag, den 29. September, um 19:00 Uhr lädt der Pastoralrat herzlich ein.
Anschließend gibt es Federweißer und Zwiebelkuchen.

Einladung 10 Jahre

 

Die Jugend von heute – Firmung

 

Die Jugend von heute ….. 

…. dauernd sind die mit ihren Smartfons am Gange, die sehen ja die Welt nicht mehr.
…. die wissen doch nicht mal mehr, wie man ein Kreuzzeichen macht.
…. denen hat doch keiner mehr Respekt beigebracht.

So hört man die Leute reden.

Die Jugend von heute ….. 

27 von ihnen, 16 / 17 Jahre alt, wollen zu uns gehören. Sie sagen JA zu dieser, unserer Kirche. Sie haben den Bischof in persönlichen Schreiben darum gebeten ihnen das Sakrament der Firmung zu spenden. Sie haben sich vorbereitet und dabei versucht unsere Gemeinde besser kennen zu lernen.

 

Herzlich willkommen, Ihr Lieben!
Und herzlichen Glückwunsch zu Eurer Firmung!

DSC_0069

Firmgottesdienst am 27. Juli 2014

Am Sonntag, 27. Juli 2014, hat Weihbischof Schwertfeger in einem Festgottesdienst den Jugendlichen die Firmung gespendet. Das ist ein Fest für die ganze Gemeinde.

Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist!

DSC_0002

Herr,
wir danken dir für diese Jugendlichen.
Wir danken dir,
dass du uns immer wieder stärkst
und bestärkst durch den Heiligen Geist.
Hilf uns eine gute Gemeinde zu sein
und glaubwürdig Zeugnis zu geben
von deiner Gegenwart in dieser unserer Welt.
Dir sei Lob und Ehre,
jetzt und in Ewigkeit.
Amen.

Ihr Voting bringt der Projektgruppe “Krippenhaus” 1.000 Euro


Mit fast 900 Stimmen haben unsere Leserinnen und Leser ermöglicht, dass das Krippenhaus in Garbsen/Berenbostel 1.000 Euro erhält.

Die Gewinnsumme wird verwendet für den weiteren Ausbau der Räume und der Angebote. Bärbel Smarsli, unsere Gemeindereferentin und die Initiatorin des Krippenhauses, dankt im Namen aller “KrippenhäuslerInnen” ganz herzlich!

Himmelfahrtsgottesdienst und Miniolympiade in St. Raphael

Das Wetter führte schon am Vorabend zu der Entscheidung, nicht am Schwarzen See zu feiern. So füllte sich die St. Raphaelkirche und um 10:15 Uhr erklang dann die Musik zur Eröffnung. Zum Abschluss des Gottesdienstes in der gut gefüllten Kirche sprachen Superintendent Karl- Ludwig Schmidt und Diakon Müller einen Segen:

Der Herr segne dich und behüte dich,
dass du bewahrt bleibst in allem, was du bist, was du fühlst und in dir trägst,

und in dir Raum ist für gütige Gedanken und Weite,
für ein Herz, das sich dem andern und der andern öffnet.
Der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir, dass sein Himmel dir offen steht
und aus seinem Glanz heraus etwas zum Leuchten gebracht wird in dir,
und durch seinen Klang in dir zum Klingen gebracht wird, was lange stumm war.
Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich, dass du dich sehen lernst, wie er dich meint,
dass du dich erkennst, wie du längst erkannt bist,

dass du erhoben wirst, wo du dich am Boden siehst
und mit erhobenem Haupt und starkem Rückgrat leben lernst.

Der Herr gebe dir Frieden, den du dir nicht geben kannst,
der mir und dir geschenkt wird von dem Christus, der Frieden gelebt hat,
dem Gott, der bei den Menschen beginnt, von unten und nicht von oben,
und dir so den Himmel öffnet.
So segne dich der große, der liebende und begeisternde Gott. Amen.

Hier ein paar Bilder, die einen Eindruck vom Gottesdienst und der sich anschließenden Begegnung geben möchten.

Auch für das geplante Fußballturnier am Hasenberge war der Boden zu sehr aufgeweicht. So wurde kurzerhand zu einem spontanen Gemeindetreff nach St Raphael eingeladen. Auch von dieser munteren Veranstaltung ein paar Eindrücke.