Sternsinger in Garbsen unterwegs – im Rathaus und beim Neujahrsempfang von St. Raphael

Am Donnerstag, den 5. Januar 2017, waren die Sternsinger der Gemeinde St. Raphael auf Einladung von Bürgermeister Dr. Grahl im Garbsener Rathaus und überbrachten den Mitarbeitern und Menschen im Rathaus den Segen Gottes.

Von der Sternsingeraktion und dem Neujahrempfang berichten wir hier:

Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit

Mit Liedern und Texten bitten in diesen Tagen die Sternsinger bei über 200 Hausbesuchen um Spenden für Projekte in Kenia und weltweit, mit denen Kindern geholfen wird, deren Heimat vom Klimawandel direkt betroffen ist.

Nach der Begrüßung der Sternsinger im Rathaus durch den Bürgermeister und dem Segensspruch über die Menschen im Rathaus gingen die Sternsinger in viele Altenheime, die  Kindertagesstätten und weitere soziale Einrichtungen. Auch beim Festgottesdienst und dem anschließenden Neujahrsempfang am 6. Januar 2017 in der Pfarrkirche St. Raphael waren die Sternsinger dabei und haben Lieder und Texte vorgetragen und ihre Segensplakette angebracht.

Bilder und vorstehender Text © Sabine Pohl

Der Gottesdienst am Dreikönigsfest und der anschließende Neujahrsempfang in St. Raphael waren gut besucht von vielen Gemeindemitgliedern aus allen Standorten und den kirchlichen Gruppierungen, von Mitarbeitern der Stadt Garbsen und den Vertretern der evangelischen Kirchengemeinden in der Nachbarschaft.

Die stellvertretende Pastoralratsvorsitzende Sabine Pohl gab einen Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2016. Anschließend sprach Pfarrer Lindner von den Eindrücken der ersten 100 Tage in seiner neuen Gemeinde. Er sei erstaunt über die Vielzahl der gut funktionierenden sozialen Einrichtungen in unserer Pfarrei und damit arbeitsmäßig auch sehr (positiv) belastet. Vor allem lobt er das ökumenische Miteinander. Er freue sich, dass Ende Februar der Neubau der Nachbarkirche der Willehadigemeinde eingeweiht werde. Zum Besuch der Predigten des Kanzeltauschs mit den Nachbarkirchen lädt Pfarrer Lindner ein.

Garbsens Bürgermeister Dr. Christian Grahl ist angetan vom Miteinander der Menschen und Kulturen in Garbsen. In einer erfrischenden Begrüßung der Anwesenden ging er nochmals auf die Herzlichkeit ein, mit der Pfarrer Lindner bei seiner Einführung von der Gemeinde St. Raphael und auch von ihm begrüßt wurde. Eine Umarmung sei sonst auch nicht üblich, versichert Dr. Grahl, zeuge aber von menschlicher Nähe, die sich jetzt auch in guter Zusammenarbeit zwischen den Kirchengemeinden und der Stadt Garbsen zeige.

Im Folgenden der Rückblick von Frau Sabine Pohl:

Download (PDF, 234KB)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.