Novemberwanderung der Wandergruppe

„Loccum – Hormannshausen – Loccum“  stand auf dem Programm der Wandergruppe für den November. In der Klosterkirche gab es zunächst eine kleine Andacht und einige Informationen. Anlässlich der Juliwanderung hatten wir schon einiges zum Bau des Klosters gehört. Dieses Mal erfuhren wir etwas zu den Auswirkungen  der Reformation auf das Kloster.  Bemerkenswert ist, dass einige katholisch begründete Elemente  sich noch lange gehalten haben. Interessanterweise ist das Kloster noch Glied der weltweiten Zisterziensergemeinschaft und der Abt von Loccum nimmt heute noch an dem jährlichen Generalkapitel des Zisterzienserordens teil.

Vom Kloster aus machten sich 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei angenehmem Wanderwetter –ohne Regen und der Jahreszeit entsprechend bei hell- bis mittelgrauem Himmel-  auf den Weg.In Loccum ging es zunächst durch das Hexenwäldchen und dann Richtung Golfplatz, der an zwei Seiten umlaufen wurde. Dabei wanderten wir durch einen wunderschön herbstlich gefärbten Wald. Danach führte die Strecke über befestigte Wege an Feldern entlang über die Fulde,  einem kleinen  Flüsschen, das in den Steinhuder Meerbach mündet. Von dort aus hatten wir noch eine knappe Stunde bis zum Restaurant in Loccum zu wandern, wo das Essen auf uns wartete und noch manches nette Gespräch geführt wurde.  Text und Bild: Uschi Cordes

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.