Erstkommunion in Familie und Gemeinde

ERSTKOMMUNION 

in der Familie begleiten,
gestalten und feiern

in der Gemeinde vorbereiten,
begleiten und feiern

 

… in der Familie:

Wir haben einige Anregungen gesammelt, wie Sie zuhause mit Gott leben können – und so Ihren Glauben lebendig weitergeben können:

*   Vor jeder Mahlzeit beten – Nahrung ist nicht selbstverständlich. Gott hat uns alles gegeben, was wir zum Leben brauchen. Jesus hat mit seinen Freunden Abendmahl gefeiert, Gott gedankt und sein leben geteilt.

*   Ein Abendritual – “Gute Nacht-schlaf schön!” wünschen wir einander. Wir wäre es, diesen Moment mit Gott zu verbinden? An der Bettkante Gott zu erzählen, was heute schön war – und auch was nicht gut war… Ein kurzes Gebet sprechen – und dann einander mit dem Daumen auf die Stirn ein Kreuz schreiben – und dabei segnen: “Es segne und behüte dich Gott, der Vater und der Sohn und der Hl. Geist. Amen.”

*   Ein Sonntagsritual – Gott hat uns den Sonntag als Festtag und Ruhetag geschenkt. Jesus ist auferstanden am Ostertag – am Sonntag. Wir sind eingeladen zum Gottesdienst. Vielleicht ist der Sonntag auch Ihr Familientag, an dem Sie Zeit füreinander haben. Wie wäre es da, 10 Minuten zuhause bewußt mit Gott zu verbringen? An einem Tisch zusammen sein, eine Kerze – Jesus ist das Licht der Welt! –  in die Mitte stellen:

– Erwachsene erzählen Ihren Kindern Ihre Lieblingsgeschichten von Gott/ von Jesus – und warum sie diese so mögen…
– Kinder lesen eine Geschichte aus Ihrer Kinderbibel vor – und alle erzählen, was ihnen in der Geschichte besonders gefallen hat….

 

… in der Gemeinde:

Neben der Vorbereitung durch Weg- und Sonntagsgottesdiensten kann es in der Gemeinde Treffen geben, wo kleinen Gruppen von Kindern / von Familien zusammenkommen, um miteinander von Gott und Jesus Christus zu hören, mit ihm zu feiern und zu erfahren, wie das ist, als Freund/in Jesu – als Kind Gottes zu leben.

Kindertreffen brauchen Begleiter/innen
– wie SIE/DICH (Eltern, Gemeindemitglieder, ältere Jugendliche …):

x   Sie müssen nicht jede Woche Zeit haben
x   Sie müssen nicht alles von Gott wissen
x   Sie müssen nicht perfekt sein
o   Sie haben Freude an Kindern…
o   Sie möchten sich selber mal wieder Zeit für Gott nehmen…
o   Sie möchten, dass Kinder Freude am Glauben haben…
o   Sie möchten, dass Ihre Gemeinde für Familien mit Kindern einladens ist…

Alle, die sich vorstellen können einen Beitrag zu leisten, bestimmen selbst in welchem zeitlichen Umfang das gut zu tragen ist. Es kann ein Treffen sein, oder mehrere, an Werktagen oder Wochenenden. Auch die Höchstzahl teilnehmender Kinder und Eltern legen diejenigen fest, die ein Angebot machen. In den letzten Jahren haben wir auf diesem Weg viele gute Erfahrungen sammeln können.

 

Hilfestellung für Begleiter/innen

Gern helfen wir denjenigen, die sich einbringen möchten. Bitte sprechen Sie mich an, am besten nach einem Weggottesdienst.

Es freut sich auf Sie,

Bärbel Smarsli

 

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Erstkommunion in Familie und Gemeinde

  1. Siglinde Kaletta

    Der Gottesdienst in St. Raphael war sehr feierlich. Besonders dazu beigetragen haben die Singkinder unter der Leitung von Evelyn Jagstaidt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.