Diakon Thomas Müller in den Ruhestand verabschiedet

Am Sonntag, 12. Januar 2020, verabschiedete die katholische Gemeinde in Garbsen ihren Diakon.

Thomas Müller war über 12 Jahre in St. Raphael mit den Kirchorten St. Raphael, St. Maria Regina und Corpus Christi tätig. Er hat das Profil seiner Kirchengemeinde geschärft und weiter hingewendet auf die Ökumene, auf alte und gebrechliche Menschen in den Seniorenheimen und auf in der Kirchengemeinde am Rande stehende Gemeindemitglieder. Durch sein Wirken hat er darauf hingewiesen und gezeigt, dass es neben den Kirchen noch viele weitere Kirchorte gibt:  unterwegs auf Pilgerwegen, in den Kindertagesstätten und in Altenheimen, in den Trauerhallen und überall dort, wo sich Menschen treffen, um sich in ihrer Lebenssituation, in Freude, Leid und Not, im Gespräch und Gebet an Gott zu wenden.

Im letzten Jahr seiner Arbeit in St. Raphael hat sich der Diakon sehr darum bemüht, dass  Gemeindemitglieder sein Wirken an den verschiedenen Orten fortsetzen. Trotzdem wird der Weggang von Thomas Müller eine große Lücke hinterlassen.

Der Verabschiedungsgottesdienst war bis auf den letzten Platz besetzt mit Menschen, die dieses Wirken am Rande und außerhalb der Kirchengemeinde sehr geschätzt haben und sich bedanken wollten. 
Bilder: Thomas Hillebrand

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.