Besondere Gottesdienste im Monat Mai und Juni 2021


5. Mai: Maiandacht

Maria, du bist die kostbare Blume
im Garten Gottes.
Die Künstler und Maler werden nicht müde,
die ganze Schöpfung zu bemühen, um das im Bild einzufangen, was uns in dir blüht.
Du teilst mit uns die Freude
des Aufbrechens und die Anstrengungen
des Wachsens und Reifens.
Du trinkst mit uns aus der Quelle des Lebens
und sonnst dich mit uns in Gottes Licht.
Du blühst uns und ihm.
Dein Sohn ist die kostbarste Frucht,
die aus einem Garten je hervorgegangen ist.
Du zeigst uns deinen Sohn als die Mitte der Schöpfung, das Zentrum des Lebens.

Deshalb bitten wir dich:
Sei du unsere Fürsprecherin,
damit wir aufblühen,
Gott zu Ehren und dir zur Freude. 
Amen.

Gebet von Renate Franz

Ein Aufblühen konnten die Besucher*innen der Andacht beim gemeinsamen Abschlussgesang schon einmal spüren. Mit Maria an der Seite. Auf dem Kirchplatz – jede*r von seinem Coronastern aus.            Claudia Diering


07. Mai:
 Endlich FREI.TAG mit Gott

 



Donnerstag, 13. Mai:
Christi Himmelfahrt

Jesu Himmelfahrt wird in der Bibel mit einer beeindruckenden Szene geschildert: 40 Tage lang war Jesus nach der Auferstehung mit seinen Jüngern zusammen, dann „wurde er vor ihren Augen emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf, weg vor ihren Augen“ (Apostelgeschichte 1,11). Diese Himmelfahrt erklärt, wo Jesus jetzt ist: bei Gott, seinem Vater. Denn mit seinem Tod am Kreuz ist Jesus ins Reich der Toten hinabgestiegen; am dritten Tag wieder zu den Lebenden auferstanden und 40 Tage später ins Reich Gottes emporgehoben. Seine menschliche Natur tritt damit endgültig in die göttliche Herrlichkeit ein.
„Die Wolke, die Jesus den Blicken der Jünger entzieht, ist im Alten Testament ein Symbol der machtvollen Erscheinung und Gegenwart Gottes. Gemeint ist also, dass Jesus in die raum- und zeitübersteigende Welt Gottes, in die Herrlichkeit Gottes eingegangen ist.“


von Himmelfahrt bis Pfingsten:

Wir beten die Pfingstnovene
9 Tage jeweils von 18:30 – 19:00 Uhr


Dienstag, 18. Mai:

Schlesische Maiandacht
– 19:00 Uhr in Corpus Christi

. Seit langem gibt es in der Kirche Corpus Christi die Maiandacht mit schlesischen Marienliedern. Auch wenn wir während der Corona-Pandemie nicht gemeinsam singen können, werden Lieder wie „Segne du, Maria“, „Über die Berge schallt“ und andere Marienlieder erklingen.

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir,
o heilige Gottesgebärerin;
verschmähe nicht unser Gebet in unseren Nöten,
sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren,
o du glorreiche und gebenedeite Jungfrau,
unsere Frau, unsere Mittlerin,
unsere Fürsprecherin.

Versöhne uns mit deinem Sohne,
empfiehl uns Deinem Sohne,
stell uns vor Deinem Sohne.
Amen.


Pfingsten, 23.+24. Mai:
Mit dem Pfingstfest endet
nach 50 Tagen die Osterzeit.

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. Aber selbst Theologen tun sich manchmal schwer damit, den Begriff mit Bedeutung zu füllen. So heißt es z. B.: „Dieser gute Geist bewirkt bei Menschen, nicht nur früher sondern auch heute neue Kraft, neuen Mut. Wer vom Heiligen Geist erfüllt wird, spürt, dass sich innerliche Leere füllt mit der Liebe, die von Gott kommt.“ Und das Portal katholisch.de meint: „Dieser Heilige Geist, der auf die Jünger herabkam, schuf die Einheit der Gläubigen und hob die Kirche aus der Taufe.“ Gemeint sind also weder Gott noch Jesus, sondern eine Kraft des Glaubens für Christen weltweit, die nicht an eine Figur gebunden ist.
Vermutlich geht Pfingsten auf das jüdische Fest Schawuot zurück, eine Feier der ersten Ernte im Jahr. Dafür kamen auch zahlreiche Pilger nach Jerusalem. Nach einer Apostelgeschichte in der Bibel fegte ein Wind über die versammelten Gläubigen und sie konnten in Fremdsprachen predigen – der Heilige Geist war erschienen.

Gottesdienste am Pfingstfest:
Samstag, 16:30 Uhr Vorabendmesse in polnischer Sprache in St. Raphael
Samstag, 17:00 Uhr Vorabendmesse in St. Maria Regina
Sonntag,  09:00 Uhr Hl. Messe in Corpus Christ
Sonntag, 11:00 Uhr Hl. Messe in St. Raphael
Montag, 11:00 Uhr Wort-Gottes-Feier in St. Raphael
Montag, 11:00 Uhr Hl. Messe in St. Maria Regina
Montag, 11:00 Uhr ökumenischer Gottesdienst in Corpus Christi

Dreifaltigkeitssonntag, 30. Mai:
Ein wichtiges Geheimnis des Christentums
ist die Lehre von der Trinität:
“Im Namen des + Vaters
und des + Sohnes
und des + Heiligen Geistes”.

Diese Formel sprechen wir am Ende eines jeden Gebetes.
Durch das Kreuzzeichen begegnen wir der Dreifaltigkeit Gottes im täglichen Leben. Anders als Hochfeste wie Weihnachten oder Ostern hat der Dreifaltigkeitssonntag nicht ein Ereignis aus dem Leben Jesu als Anlass, sondern stellt eine kirchliche Glaubenswahrheit in den Mittelpunkt. Neben Fronleichnam oder dem Herz-Jesu-Fest wird er zu den „Ideenfesten“ gezählt.

Gottesdienste am Dreifaltigkeitssonntag:
Samstag, 17:00 Uhr Vorabendmesse in Corpus Christi
Sonntag,  09:00 Uhr Hl. Messe in St. Maria Regina
Sonntag, 11:00 Uhr Hl. Messe in St. Raphael

Vorschau Monat Juni:

Fronleichnam, 03. Juni:
19:00 Uhr Festgottesdienst in Corpus Christi


Freitag, 04. Juni:
Endlich FREI.TAG mit Gott
– 18:30 Uhr in St. Maria Regina


Sonntag, 06. Juni:
09:00 Hl. Messe in St. Raphael, St. Maria Regina +Corpus Christi
anschl. Stationsgottesdienste anläßlich
Fronleichnam
10:30 in Schloss-Ricklingen, Marienwerder, Osterwald
11:30 in Altgarbsen, Stelingen, Horst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.