50 Kronen für die Sternsinger aus Garbsen

Am Samstag, den 26. November 2016, hat das erste Treffen für die Sternsingeraktion 2017 stattgefunden. Rund 50 Kinder, ihre Eltern und viele erwachsene Begleiter haben sich an diesem Vormittag auf das Motto der Aktion “Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit” eingestimmt.

 

Die Sternsinger haben erfahren, wie wichtig ihr Engagement für Kinder ist, die vom Klimawandel direkt betroffen sind. Zum fünften Mal war Reporter Willi Weitzel für die Sternsinger unterwegs, diesmal im heißen und trockenen Norden von Kenia. Hier hat er Menschen getroffen, die traditionell seit hunderten von Jahren mit ihren Tieren durch das Land ziehen: die Turkana. Doch die Nomaden wandern zunehmend weniger umher. Ihre Lebensweise ist in Gefahr. Schuld daran ist der Klimawandel.

Über seine Erlebnisse in Kenia wurde ein Film gedreht, der den Sternsingern an diesem Vormittag gezeigt worden ist. Am Beispiel der Region Turkana wurde berichtet, welch schwerwiegende Folgen die Veränderungen des Weltklimas für Menschen haben, die am wenigsten dazu beigetragen haben.

Es wurden die Lieder und Texte, die bei den Besuchen in den Kindergärten, Altenheimen, im Rathaus und in den Haushalten im Januar 2017 gesungen und gesprochen werden, eingeübt. Abschließend wurden alle Sternsinger durch Pfarrer Lindner und Pastor Baumert gesegnet als Zeichen, dass sie als Heilige Drei Könige den Segen Gottes in die Haushalte bringen.

C+M+B – Christus Mansionem Benedicat – Christus segne diese Wohnung!

Bild und Text: Sabine Pohl

Hier könnt Ihr noch einmal den interessanten Film sehen, 
den Willi Weitzel über seine Erlebnisse in Kenia gedreht hat.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.